Widerrufsbelehrung und -formular

Widerrufsbelehrung

-Rücktritt/Kündigung:

MKR kann, wenn eine in der Tourenbeschreibung vorgesehene Mindesteilnehmerzahl 21 Tage vor Reisebeginn nicht erreicht wird, vom Vertrag zurücktreten.
Aus witterungsbedingten Gründen kann MKR die Motorradtouren ändern oder aus Sicherheitsgründen sogar ausfallen lassen. Für witterungsbedingte Ausfälle oder die daraus resultierenden Änderungen haftet MKR jedoch nicht.

Die Reiseteilnehmer sind hierüber unverzüglich zu unterrichten und der Reisepreis ist unverzüglich zu erstatten.

MKR kann ferner vom Reisevertrag zurücktreten, bzw. nach Beginn der Reise den Vertrag kündigen, wenn aufgrund eines grob vertragswidrigen Verhaltens eines Reiseteilnehmer der Reisezweck gefährdet wird.
Gruppenregeln, auf die vor Antritt der Fahrt hingewiesen werden, sind unbedingt einzuhalten. Eine Missachtung und die daraus resultierende Gefährdung anderer Reiseteilnehmer/innen können zur fristlosen Kündigung führen.

MKR hat in diesem Fall Anspruch auf den Reisepreis gegen den störenden Reiseteilnehmer abzüglich der ersparten Aufwendungen.


-Rücktritt des Reiseteilnehmer:

Der Reisende kann jederzeit vom Reisevertrag vor Reisebeginn zurücktreten oder aber einen Ersatzteilnehmer stellen.

Mit Zugang der Rücktrittserklärung verliert MKR Anspruch auf den Restpreis.

Anstelle des Reisepreises hat MKR Anspruch auf Entschädigung für die Aufwendungen, die infolge des Reisevertrags entstanden sind.

Diese werden wie folgt pauschaliert:

Bei Zugang der Rücktrittserklärung

Bis zum 31. Tag vor Beginn der Reise 25%
Bis zum 30. Tag vor Beginn der Reise 30%
Bis zum 20. Tag vor Beginn der Reise 50%
Bis zum 10. Tag vor Beginn der Reise 70%
Bis zum 3. Tag vor Beginn der Reise 90%


MKR behält sich vor, höhere Entschädigungen als die vorher genannten Pauschalen zu fordern, wenn Höhere Aufwendungen als die in der vorgesehen Pauschale vorgesehen entstanden sind.

Dem Reiseteilnehmer bleibt das Recht vorbehalten nachzuweisen, dass MKR kein oder ein geringerer Schaden als die Pauschale entstanden ist.


-Nicht in Anspruch genommene Leistungen:

Nimmt der Reiseteilnehmer nach Antritt der Reise die vereinbarten Reiseleistungen nicht in vollem Umfange in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

Dies gilt nicht, wenn einzelne Leistungsträger Entgelte für nicht in Anspruch genommene Leistungen an MKR erstatten.


-Aufhebung des Vertrages wegen höherer Gewalt:

Wird die Durchführung der Reise infolge nicht vorhersehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können beide Vertragspartner den Vertrag kündigen.

Sind bis dahin für erbrachte Leistungen und Aufwendungen entstanden, kann MKR eine angemessene Entschädigung beanspruchen. Eventuell entstandene Mehrkosten sind von den Vertragsparteien je zur Hälfe zu tragen.



Gerichtsstand für alle Streitigkeiten gegen Motorrad-Kurzreisen (MKR) ist Wittlich


( C ) Stand 10.11.2013

Muster-Widerrufsformular herunterladen

Folgen sie uns auf

Loading
Tourenfahrer